Imkereitechnik

Liebe Imkerfreundinnen- Freunde,
gerne begrüße ich Sie auf unserer Internetseite.
Die heute praktizierte Magazinimkerei erleichtert eine Völkerführung nach modernen Erkenntnissen der artgerechten Bienenzucht, stellt die Imkerin- den Imker aber oftmals vor eine unüberwindliche körperliche Kraftprobe.
Vielfältige Betriebsweisen und Beutenausführungen in Form, Maß und Material, Beutenstandplätze auf Paletten, Beutenböcken oder in Bienenwägen stellen eine hohe körperliche Herausforderung für die Imkerin- den Imker dar. Mit dem Ende des aktiven Bienenjahres ist beim  Einfüttern, dem Einlagern, Ab- und Umfüllen des Honigs eine weitere erhebliche Kraftanstrengung notwendig.
Unsere mobilen Hebegeräte, wie der Spatz D260 (Kipp) / Spatz D400 (Kipp) / Spatz D50, verwendbar mit unterschiedlichen Greifern, können im Baukastensystem nach Bedarf auf die jeweilige auszuführende Hebearbeit ausrichtet werden.
Für stationäre Arbeiten im Bienenwagen oder im Honigraum, bieten wir  unsere Seilzüge mit Rücklaufsperre an. Diese werden neben dem Scherengreifergehänge, ebenso mit unterschiedlichen anderen Greifern, wie z.B. dem Zangen- oder Teleskopgreifer verwendet.

Die standartmäßig in unseren Hebegeräten verwendeten Scherengreifer werden vor dem Versand auf die jeweilig verwendeteten Beutenmaße in der Länge (Inkl. Griffleisten) und Breite eingestellt.
Deshalb benötigen wir bei einer Bestellung Ihre Info`s über die von Ihnen verwendeten Beutenmaße, bei Kunststoffbeuten bitten wir auch hier um Ihre Angabe, da wir für Beuten aus Kunststoff zum Schutz der Oberflächen Schongummis anbieten.

Wir freuen uns über Ihre Bestellung!

MIt freundlichen Grüßen
Klaus Spatzier

 

Der Zargenheber „Spatz“:
Ein mobiles Transport- und Hebegerät zur Unterstützung des Imkers.
Der teleskopartig höhenverstellbare Ständer ist mit einer Zweifachseilwinde ausgestattet.
Mit einer einstellbaren Rücklaufbremse (Roter Hebel an der Kurbel) kann die Seilwinde individuell auf das zu hebende Gewicht eingestellt werden.
Zwei parallel laufenden Zugseile gewährleisten ein horizantales Abheben der Zargen, ohne zu verkanten.
Zum platzsparenden Transport kann der zusammengeschobene Teleskopständer mit wenigen Handgriffen in kofferraumgerechte Teile zerlegt werden.
Seine leichte und funktionelle Bauart eignet sich ideal für Hebearbeiten am Bienenstand, in der Honigverarbeitung oder zum Wandern.
Je nach Geländeanforderung stehen drei verschiedene Fahrwerke mit unterschiedlichen Radgrößen zur Verfügung.
Der Scherengreifer ist auf alle gängigen Beutenmasse einstellbar. Zum Schutz empfindlicher Oberflächen an Kunststoffbeuten, werden aufsteckbare Schongummiprofile verwendet.
Hobockgreifer für 25- oder 40kg Eimer unterstützen den Imker*in beim Transport schwerer Honigbehälter.

Prospekt 2019   / Zu den Hebegeräten

Zum Shop


Für bayerische Imker wird beim Kauf unserer Hebegeräte eine Bezuschußung bis zu 30% zum Kaufpreis angeboten.

Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kompetenzzentrum Förderprogramme Heinrich-Rockstroh-Straße 10 95615 Marktredwitz.
Zur Förderstelle