Zargenheber Spatz D400: Einsatz auch im unebenen Gelände

905,00 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 10 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Spatz D400
Der Zargenheber Spatz D400 unterstützt bei Hebearbeiten am Bienenstand oder dem Transport auch in schwierigem Gelände.

Bitte beachten:
Zu einer Bestellung werden Angaben über Länge und Breite der Zargen (Incl. Griffleisten) benötigt.

Beschreibung

Produktvideo: Spatz D400

Download PDF: Zargenheber Kurzbeschreibung

Aufbau / Funktion:
Nach dem Kran-Prinzip, als mobiles Transport- und Hebegeräte. Der teleskopartig höhenverstellbare Ständer ist mit einer mechanischen Doppelseilwinde  ausgestattet.
Mit der einstellbaren Rücklaufbremse (Roter Hebel an der Kurbel) kann die Seilwinde gegen unfreiwilliges Ablaufen blockiert und je nach Gewicht gezielt   gelockert oder wieder angezogen werden.
Mit zwei parallel laufenden Zugseilen werden die Zargen horizontal, ohne zu Verkanten gehoben.

Einsatz:
Der Zargenheber Spatz D400 (Raddurchmesser400mm) eignet sich Dank seiner großen Räder besonders zum kräfteschonenden Transport in unwegsamen Gelände.
Er unterstützt Imker bei üblichen Hebearbeiten am Bienenstand. Auch beim kräftesparenden Abtransport und Verladen von Honigzargen oder ganzen Beuten.

Kraftvolle Führung des Z. Hebers mit Hilfe des Lenkergriffes:
Zusätzlich zum Standardgriff oberhalb der Seilwinde, sind an der Zargenheber-Säule des Spatz D400 seitlich Griffe angebracht. Sie ermöglichen eine sichere und kräftesparende Führung des Zargenhebers beim Transport auch in unebener Flur.

 

Platzsparender Transport des Z. Hebers im Kofferraum:
Den Z. Heber am Teleskopständer zusammenschieben und arretieren. Bei engem Stauraum wird er duch das Lösen einer Sicherungsschraube in zwei kofferraumgerechte Teile zerlegt.

Anwendung am Bienenstand mit wenigen Handgriffen:

  1. Einstellen der benötigten Hubhöhe am Teleskopständer.
  2. Anfahren des Z. Hebers an die Beute
  3. Den Scherengreifer auf etwa 10cm über der zu hebenden Zarge absenken.
  4. Die Seilwinde (roter Klemmhebel an der Kurbel) klemmen.
  5. Den Scherengreifer entsichern (den Sicherungsring in die Achsmitte schieben)
  6. Die Zarge(n) bis auf Anschlag unter der Winde anheben.

Nun können die Zargen aus dem Arbeitsbereich an der Beute gefahren werden.

Zum Ablassen der Zarge(n), die Windenbremse (am roten Klemmhebel) geringfügig lösen.

Technische Daten:
Eigengewicht je nach Ausstattung: 18-21kg
Hubhöhe max. 1,75m
Hubgewicht max. 80kg
Zuladung am Bodenständer: max.100kg
Bereifung:  Stabile Lufträder 400mm
Spurbreite: 630mm

Download PDF: Zargenheber Kurzbeschreibung


Scherengreiferbeschreibung:

Mit Hilfe des Scherengreifers (Klemmung seitlich, Beutenzwischenraum mind.25mm) kann jede Zarge in der Beute, wahlweise auch die gesamte Beute schnell und sicher gehoben werden. Empfindliche Oberflächen  von Kunststoffbeuten werden mit aufsteckbaren Schonbacken aus Hartgummi (Option) geschützt.


Option: Stützgabel zur einfachen Montage am Teleskopständer.
Anwendung bei Beutenstandplätzen an Hanglagen.

Mit Hilfe der Stützgabel wird der Z. Heber beim Anheben der Zargen anstatt mit den Rädern am Boden, auf der Beutenbockoberfläche abgestützt. Mit Hilfe der Stützgabel kann der Z. Heber zum Anheben einzelner Zargen auch ohne dem Räderfuß des Z. Hebers verwendet werden.


Option: Stützstab zum sicheren absetzen des beladenen Z. Hebers am Hang.

 

 

 

Zusätzliche Information

Gewicht 21 kg
Zargenbreite Außenmaß bitte abmessen!

Zargenbreite zwischen 35,5 – 38,0 cm, Zargenbreite zwischen 37,0 – 40,5 cm, Zargenbreite zwischen 39,5 – 43,0 cm, Zargenbreite zwischen 42,0 – 45,5 cm, Zargenbreite zwischen 44,5 – 48,0 cm, Zargenbreite zwischen 47,0 – 50,5 cm, Zargenbreite zwischen 49,5- 53,0 cm

Zargenlänge (incl. Griffleisten) Außenmaß bitte abmessen!

Zargenlänge bis 42,5cm, Zargenlänge bis 45cm, Zargenlänge bis 47,5cm, Zargenlänge bis 50cm, Zargenlänge bis 52,5cm, Zargenlänge bis 55cm, Zargenlänge bis 57,5cm

Das könnte Ihnen auch gefallen …